Exkursion über Biodiversität im Mühlengrund

Das Orlatal bietet zahlreiche landschaftliche Highlights und vieles, was man entdecken und erkunden kann. Der Mühlengrund zeichnet die Vielfalt der heimischen Flora und Fauna ab und die hügelige, offene Landschaft ermöglicht einen wunderbaren Blick über die Orlasenke. Diese Landschaften hinter Neunhofen sind nicht nur für Wanderfreunde ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 11 und 12 der Schlossschule, die im Rahmen des Biologieunterrichts eine Exkursion dorthin machten. Die Biologielehrerin Frau Werther plante am 28. März mit dem kompletten Kurs einen Ausflug in den Mühlengrund, vorbei an dem Zechsteinriff, Eisen- und Kupferhammer und dem Totenstein. Während der Wanderung erläuterte die Lehrerin die Wichtigkeit der Biodiversität, das Vorkommen und die Bedeutung spezieller Blumen, Kräuter und Sträucher, die Entstehung der Orlasenke und des Zechsteinriffs, und ebenfalls geschichtliche Hintergrundinformationen zu der Harrasmühle. Nachdem die Gruppe den Totenstein erklommen hatte, zeigte sich das Tal in voller Pracht. Auf dem Rückweg wurden mit Hilfe von Testmaterial der Lehrerin Wasserproben der Orla entnommen, analysiert und die im Schlamm entdeckte Tiere untersucht. 

Die Exkursion endete mit den Ergebnissen der Wasserproben, die unauffällig waren, und vielen neuen Informationen über die heimischen Pflanzen und Landschaften.

Text von Emma Knoch

zurück
X