Aufgaben einer Schüleraufsicht

An unserer Grundschule gibt es die sogenannte Schüleraufsicht. Dabei unterstützen jede Woche andere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 1-4, die Lehrerinnen und Lehrer während der täglichen Aufsicht im Schulhaus und auf dem Hof. Immer 2 Schülerinnen pro Klassenstufe haben während der ersten und zweiten großen Pause, jeweils auf dem Hof oder im Schulhaus für eine Woche Aufsicht.

Die Schüleraufsicht ist ein wichtiger Posten an unserer Schule.

Zu den Aufgaben der Schüleraufsicht gehört das u.a. das Kontrollieren der Gänge oder auf Regelverstöße hinzuweisen. Ziel ist, die Lehrkräfte zu unterstützen und gleichzeitig soziale Kompetenzen, wie zum Beispiel das eigene Durchsetzungsver­mögen, zu stärken. Die Schülerinnen und Schüler sind natürlich auch Ansprechpartner für ihre Mitschüler und tragen damit zu einer entspannten und angenehmen Pausenatmosphäre bei. Unsere Kinder in der Grundschule tragen gelbe Warnwesten und sind somit für alle anderen Schüler*innen sehr gut erkennbar.

Kinder unterwegs zum Wandertag

Aufgaben der Schüleraufsicht

  • Erkennen und Schlichten kleinerer Konflikte kurz nach ihrem Auftreten.
  • Kooperation mit der Lehraufsicht, indem auf Konflikte hingewiesen und Hilfe geholt wird, bevor ein Streit eskaliert.
  • Die Schüleraufsicht unterstützt das Interesse der meisten Schüler sich an unserer Schule wohl zu fühlen und Spaß in den Pausen zu haben.
  • Die Schüleraufsicht begegnet ihren Mitschülern freundlich, ermahnt zuerst, erinnert an die Schulordnung, lässt sich nicht auf Diskussionen ein. Gegebenenfalls bleibt ein Schüler bei den streitenden Kindern, der andere holt Hilfe.

Das sollten Kinder für die Schüleraufsicht mitbringen:

  • die Motivation, etwas für ein friedliches Miteinander aller Jahrgänge an unserer Schule zu tun
  • Zuverlässigkeit
  • Selbstvertrauen
  • das Vermögen, respektvoll mit anderen Kindern umzugehen
  • durch vorbildhaftes Verhalten vorbeugend handeln zu können.

zurück
X