Wir wollen die Ersten sein!

Die AWO Schlossschule hat sich vorgenommen, die erste Schule im Saale-Orla-Kreis zu werden, die sich für das renommierte Schulprojekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” stark macht. “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” ist eine bundesweite Organisation. Bisher sind ca. 4.000 Schulen aus ganz Deutschland Mitglied. Darunter befinden sich derzeit nur 68 Thüringer Schulen und keine einzige aus dem Saale-Orla-Kreis. Das will die AWO-Gemeinschaftsschule aus Neustadt jetzt mit vereinten Kräften ändern! Im Projekt geht es darum, sich für die Gleichberechtigung aller Schüler*innen einzusetzen, d.h. kein Mobbing und keine Diskriminierung an der Schule zuzulassen. Viele Schüler*innen kennen das Gefühl, wenn sie aufgrund ihres Äußeren, ihrer Herkunft, Sexualität oder einfach des “Anders-seins” geärgert, gehänselt oder verspottet werden. Es ist an der Zeit, aktiv dagegen vorzugehen. 

Foto von Mikhail Nilov (Pexels)

Über zwei Millionen Schüler*innen besuchen mittlerweile eine Schule, deren Mitglieder sich dazu verpflichtet haben, sich über Projekte nachhaltig für die Gleichwertigkeit aller Menschen und gegen jede Form von Diskriminierung einzusetzen. Auch die ausgezeichnete Umweltschule in Neustadt Orla will zukünftig noch mehr dafür sorgen, dass sich jede/r Schüler/in an ihrer Schule wohl fühlt. 

Wir starteten mit der Versammlung der Klassensprecher und Stellvertreter.

Um Mitglied im Netzwerk zu werden, wurde letzte Woche der offizielle Zulassungsprozess gestartet. In einer Klassensprecher- und Stellvertreter-Versammlung erklärte die Schulsozialarbeiterin Frau Bullerjahn das Projekt und schickte die Teilnehmer im Anschluss in ihre Klassen, um das Vorhaben vorzustellen. Ziel sollte sein, Interessierte zu finden, die sich in einer neu gegründeten Schülerinitiative stark machen. Über 50 Schüler*innen meldeten sich im Anschluss zur Unterstützung der Idee. 

Courage-Schulen in Thüringen

Die selbstorganisierte Schülerinitiative wird in den kommenden Wochen Werbeaktionen planen, die die gesamte Schule über das Projekt aufklären. Wenn die AWO Schlossschule eine der rund 4.000 Schulen bundesweit werden möchte, muss sie in ihrer Abstimmungswahl im Dezember mindestens 70% Zustimmung unter allen Schüler*innen und Angestellten der Schule erreichen.

Ein Beitrag aus der Medien-AG von Florentine Schirmer (Klasse 8b)

zurück
X