Hebamme zu Besuch in Klasse 3 + 4

Vor Kurzem empfingen die dritten und vierten Klassen der AWO Schlossschule Neustadt Orla einen ganz besonderen Gast: Die Hebamme Judith Kagerer kam zu Besuch, um den Kindern Einblicke in einen der ältesten und wichtigsten Berufe rund um das Wunder des Lebens zu gewähren. Im Vorfeld bereiteten sich die Schüler*innen mit ihren Lehrkräften im Heimat- und Sachunterricht auf den Besuch vor. Als kleine Aufgabe sollten sie Babyfotos von sich mitbringen und die Eltern über ihre eigene Geburt befragen. Als die Hebamme den gut gefüllten Flur betrat, war die Spannung förmlich greifbar.

Mit einem freundlichen Lächeln und einer Tasche voller Anschauungsmaterialien begann sie ihren bildhaften Vortrag. Sie erklärte, dass ihr Beruf viel mehr als nur die Betreuung während der Geburt umfasst. Sie ist Beraterin, Begleiterin und manchmal auch Trösterin. Die Kinder lernten, dass Hebammen schon während der Schwangerschaft eine wichtige Stütze für die ganze Familie sind und auch nach der Entbindung wichtige Ratgeberinnen bleiben. Mit Hilfe von Modellen eines Babys und einer Gebärmutter konnte sie praktisch veranschaulichen, wie ein Kind geboren wird. Mit verschiedenen Gerätschaften konnten die Schüler*innen die Herztöne ihrer Klassenkameraden hören oder einmal eine Babytrage mit 3 Kilo Gewicht aufsetzen. Nach ihrem Vortrag gab die Hebamme den Kindern die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Frau Kagerer beantwortete jede mit Geduld und auf eine kindgerechte Art und Weise. Der Besuch war ein voller Erfolg.Die Schüler*innen zeigten sich begeistert und die Lehrkräfte betonten, wie wichtig solche praktischen Lernerfahrungen für das Verständnis komplexer Lebensvorgänge sind. Eines wurde an diesem Tag besonders deutlich: Hebammen leisten einen unverzichtbaren Beitrag in unserer Gesellschaft und es ist essentiell, dass bereits junge Schüler*innen dies erkennen und wertschätzen.

Ein Beitrag von Lehrerin Maria Ebbinghaus

zurück
X